Huppsala, Überraschung: The Rakes klingen auf ihrem zweiten Album ganz anders und trotzdem nach The Rakes. Ihre Songs sind weniger zackig hektisch als auf dem Debüt, aber trotzdem noch kantig, diese gereifte Ordnung tut dem Songwriting der vier Londoner gut. Matthew Swinnertons Gitarre erinnert mal an Blurs Graham Coxon, an anderen Stellen klingt die Band düster und fast nach Joy Division. Und die Single „We Danced Together“ ist aufgrund ihres Achtziger-Background-Chors eh unwiderstehlich.