„24 Stunden am Tag ein hochwertiges Musikprogramm“, das verspricht Initiator Ruben Jonas Schnell. Somit schaffen er und seine Kollegen ein zu Hause für Musikinteressierte und vom üblichen Radiogedudel enttäuschte Hörer. Gestaltet und moderiert werden die Sendungen von renommierten Journalisten und DJs, die täglich aus dem Hamburger Medienbunker ein exklusives sowie vielfältiges Radioprogramm senden. Erlaubt ist alles – quer durch die Jahrzehnte und Genres. Sieben Stunden am Tag gibt es moderiertes Programm, wie zum Beispiel das Mixtape oder den TourKalender, bei dem Bands und Solokünstler live in die Sendung kommen. Nachts legen DJs auf und es werden Mitschnitte von Live-Konzerten ausgestrahlt. Bei dem abwechslungsreichen Programm geht es allerdings nicht nur um Musik: „Wir wollen unserer Hörerschaft auch Hintergrundinformationen vermitteln und sie an die Materie heranführen“.

Im Gegensatz zu kommerziellen Sendern schafft ByteFM es, komplett auf Werbung zu verzichten – sowohl im Programm als auch auf der Homepage, über die die Hörer via Audiostream ByteFM verfolgen können. „Momentan arbeiten wir fast alle ehrenamtlich. Ein Sponsor übernimmt einen Teil der Fixkosten, wir sind jedoch auf der Suche nach weiteren. Langfristig gesehen muss sich das Projekt natürlich selbst tragen. Was für mich ein geglücktes Experiment wäre“, so Schnell. Mit ByteFM zeigen Initiator Ruben Jonas Schnell und seine Mitstreiter, dass ihnen eine Menge daran liegt, den musikinteressierten Hörern mehr zu bieten als den üblichen „Popschmarrn“.

Nadja C. Ghouse