Man startet mit einem Punk-Konzert in Glasgow, fliegt dann mit dem Mauszeiger zu HipHop-Shows nach São Paulo und Madrid und endet auf einer House-Party in Los Angeles. Zum Beispiel. Denn auf Noisey kann jeder seine eigene Route festlegen. Sehenswert sind alle regelmäßig wechselnden Stationen, die die Musikwebsite des „Vice“-Magazins auf ihrer Weltkarte aufführt. Jedebietet intime Live-Konzerte aus kleinen Clubs, dokumentarisch aufgepeppt mit Interviews, Backstage-Szenen – und fröhlich ge-lallten Kommentaren besoffener Fans. Bei dieser Gratis-Reise ist wirklich „all-inclusive“.