Scarlett O’Hara und Rhett Butler: Das Südstaaten-Epos „Vom Winde verweht“ von 1937 ist eine der bekanntesten Liebesgeschichten der Welt. Nachdem man 1991 bereits die Sicht der „Scarlett“ von Alexandra Ripley erfahren durfte, kommt nun bei Donald McCaig „Rhett“ zu Wort. Als Hörbuch, gesprochen von Martin Umbach (die deutsche Synchronstimme von George Clooney), setzt „Rhett“ knapp 18 Jahre früher ein als Margaret Mitchells „Vom Winde verweht“. So erzählt Autor McCaig eine eigenständige Geschichte, die sich mit Mitchells Plot kreuzt und zusammenfügt. Man erfährt Rhetts Gedanken und Gefühle in Hinsicht auf Scarlett, die Mitchell offen gelassen hat, aber auch Ungeahntes über Großgrundbesitzer Rhett selbst. Weitere Infos unter www.rhettbutler.de.