Teheran und Zürich liegen 3000 Kilometer von einander entfernt. Daher fühlt sich die Iranerin Parsua Bashi von ihrem neuen Leben in der Schweiz manchmal überfordert. Eines Morgens steht ein kleines Mädchen in ihrem Bad und kon frontiert die junge Frau mit ihrer Kindheit. So beginnt eine bildhafte, mal komische und mal schmerzhafte Reise in die eigene Vergangenheit.