Sunny Blonde erleidet Schiffbruch, erwacht auf einer Insel. Das findet die verwöhnte Göre zunächst nicht schlimm, denn der Strand und das Ressort im Piratenstil sehen aus wie ihr geplantes Reiseziel. Dass sie sich auf einem verfluchten Eiland befindet, gefangen in der Vergangenheit, dämmert dem Dummchen erst im Laufe dieses putzigen, aber klischeeüberladenen Point-&-Click-Abenteuers. Schreit nach Fortsetzung, Teil zwei: „So Ostfriese“.
Sascha König