VIVO LO VIN
Duckwitzstr. 54-56, Neustadt, Tel. 518 02 10, Di-Fr 15-19, Sa 10-14 Uhr und Neukirchstr 41, Findorff, Tel. 35 72 38, Di, Do, Sa 9-13, Fr 15-18 Uhr
Vivo Lo Vin feiert 20-jähriges Jubiläum: Ehemals in Findorff auf 15 Quadratmetern gegründet, wurde später eine weitere Filiale in der Neustadt eröffnet, die rund 180 Quadratmeter groß ist und drei bis viermal im Jahr Weinproben anbietet. Dort erscheinen dann bis zu 120 Leute. Vivo Lo Vin hat ausschließlich Bio-Weine im Sortiment, die direkt bei den Winzern gekauft werden. Im Programm befinden sich etliche Weine aus Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich und Spanien sowie jeweils einer aus Griechenland, Argentinien und Australien. 80 Prozent des Sortiments bestehen dabei aus Weinen in der Preisklasse zwischen vier und acht Euro. Als einziger Weinhandel Bremens gibt es hier eine eigene Abfüllanlage. Kunden bringen ihre leeren Flaschen zurück, diese werden gespült und vor Ort wieder befüllt.

WEINLADEN WEINSTAND
Bismarckstr. 10, Steintor, Tel. 39 09 98 30, Di-Fr 14.30-18.30, Sa 10-14.30 Uhr
Bislang verkaufte Marcus Busch seine Öko-Weine auf den Bremer Ökomärkten im Viertel und in der Neustadt. „Jetzt ist es Zeit für eine Weiterentwicklung“, war er der Ansicht und bietet nun sein Sortiment am festen Standort feil. Zwischen 120 und 150 Weine und Sekte aus Europa, schwerpunktmäßig von deutschen Winzern, stehen in den Regalen. „Aus ökologischen Gründen kaufe ich nichts aus Übersee“, erklärt Busch seine Philosophie. Drei Hausweine werden extra und ausschließlich für ihn gekeltert, darunter ein im Barrique gereifter Dornfelder. Neben den edlen Tropfen gibt es hier außerdem Öle und Essige, Saft, Honig und Öko-Bier – alles übersichtlich gelistet auf der Homepage. Was allerdings noch fehlt: ein kreativer Name fürs Geschäft.