CLP, das sind Chris De Luca von Funkstörung und Phon.o, zwei dem Funk verfallene Produzenten, die mit Vorliebe besonders bassgewaltig zuschlagen. Bei ihnen geben Booty-Beats, Miami-Bass, Electro, Ghetto-Tech und HipHop den Takt vor. Ihr Debüt klingt wie der Sound einer futuristischen Block-Party, auf der Tecktonik-Tänzer abgehen, obwohl gar kein Techno läuft. Die Rapper für ihre zumeist auf die Tanzfläche schielenden Tracks hat sich das Duo via Myspace besorgt. Dort entdeckten sie Talente wie Kovas oder Yo Majesty, die mit verbaler Finesse trickreiche Partyraps formen.
Michael Leuffen