Sony steigt in den Mini-Notebook-Markt ein und trumpft gleich mit einem extra-edlen Teil auf (das allerdings mit 999 Euro auch seinen Preis hat): Das „Vaio P“ ist so klein wie ein Briefumschlag (22 x 11 Zentimeter) und wiegt weniger als 640 Gramm. Das 8-Zoll-Display beherrscht dank des Sony-X-black-Display eine Auflösung von 1.600 x 768 Pixeln. An Bord hat es einen Intel Atom Z520-Prozessor mit 1,33 GHz und 512 KByte L2-Cache, 2 GByte Speicher und eine 60 GByte-Festplatte. Für ein Touchpad reicht die Größe zwar nicht, aber dafür besitzt es einen Trackpoint. Neben Bluetooth, WLAN und UMTS/HSDPA hat das Mini-Notebook sogar ein GPS-Modul integriert – und ist standardmäßig mit Windows Vista ausgestattet. Kein Wunder, dass Sony darauf besteht, dass das Vaio P mehr ist als ein Netbook.
Michael Schömburg