„Ich hatte schon immer einen sehr eigenen Modegeschmack. Als Kind bin ich im Ballettrock in die Schule gegangen. Auch heute kaufe ich Kleidung, die nicht jeder hat. Mode ist eine schöne Art, sich auszudrücken. Meinen Stil würde ich als Edelhippie bezeichnen. Früher habe ich viel in Secondhand- Läden eingekauft, heute leiste ich mir auch mal Mode von bekannten Designern. Mein absolutes Lieblingsstück ist ein Overall von Roberto Cavalli mit riesigen Orchideen, den ich beim Covershooting für mein zweites Album getragen habe. Später entschied ich mich dann doch für ein anderes Foto, weil das Bild zu sehr nach Modemagazin aussah.

Während meiner Tour trage ich am liebsten Jeans von Diesel und flache Lederstiefel von Sergio Rossi. Die sind genauso gemütlich wie meine neue Lammfelljacke von Alexander McQueen, die aussieht, als sei sie aus der Mongolei. Wenn ich shoppen gehe, höre ich auf zu denken. Um alles zu verstauen, brauche ich einen großen begehbaren Kleiderschrank. Trotzdem weiß ich: Ohne teure Mode wäre ich genauso glücklich.“