Böse Zungen behaupten, Angus Young und Co nähmen seit 35 Jahren dasselbe Album auf. Darin steckt ein Funken Wahrheit: Auch „Black Ice“, das 16. Album ihrer Karriere, strotzt vor Selbstzitaten. „Rocking All The Way“ ist der kleine Bruder von „Highway To Hell“, und „Skies On Fire“ erweist sich als zweites „Back In Black“. Was nur deshalb nicht stört, weil AC/DC-Platten inzwischen so selten sind wie Songs über nymphomanische Ladys und dicke Eier. Das macht den bewährten Mix aus metallischen Riffs, polternden Drums und einer kehligen Reibeisenstimme umso unterhaltsamer.
Marcel Anders

Video-Tipps: „Back in Black“ von AC/DC