Gold, Silber oder Bronze? Was für Sportler die Medaille, ist für Stars der Film- und Musikbranche in Deutschland die Goldene Kamera. Wer die Trophäe am 08. Februar mit nach Hause nehmen darf, bleibt meist bis zum Abend der Verleihung geheim. Doch schon jetzt sind bereits die ersten Namen von Preisträgern an die Öffentlichkeit gedrungen. Ganz vorne dabei: die australische Sängerin und Popikone der 80er Jahre Kylie Minogue.

Für das grandioses Comeback nach ihrer schweren Brustkrebserkrankung erhält Kylie den Preis in der Kategorie „Beste Musik International“. Der Jury zufolge, „habe die Frau, die seit den 80er Jahren der Inbegriff der Popmusik sei, sich ein weiteres Mal in ihrer langen Karriere verwandelt. Es sei mit Sicherheit die wichtigste Verwandlung. Nur so konnte ihr dieses fulminante Comeback gelingen.“ Kylie Minogues jüngstes Album „X“ markierte den Eintritt in eine neue Lebensphase, in der die Australierin endlich selbst über ihre eigenen Kräfte bestimmen kann. Und die sind derzeit ausgeprägter denn je. Fans können sich schon jetzt auf Kylies neuen Song „In your arms“ freuen, den sie live auf der Bühne präsentieren wird.

Eine weitere Auszeichnung geht an den US-Schauspieler Robert De Niro, der die Goldene Kamera für „Lebenswerk International“ erhält. De Niro hat nach Angaben der HÖRZU bereits angekündigt, höchstpersönlich bei der Verleihung zu erscheinen. Für das passende Showambiente und den nötigen Glamourfaktor sollen in diesem Jahr ein völlig neu gestaltetes Bühnenbild und eine neue Lichttechnik sorgen.

Anja Greszik