Früher ließ sich Françoiz Breut ihre Lieder von gefeierten jungen Chanson-Komponisten wie Yann Thiersen oder Jérôme Minière schreiben. Nun ist die Zeit der Interpretationen vorbei, ihr viertes Album verfasste die Französin allein mit ihrer Band. Weitgehend akustisch instrumentiert pendelt die 39-jährige Sängerin zwischen rauem Chanson und filigranem Indie-Country. Ihr niedlich laszives Singen und Flüstern schwebt magisch über allem und erdet selbst Songs, die sich schwer greifen lassen. Ein persönliches Kunstwerk, unverfälscht, emotional und zuweilen rührend.
Michael Leuffen

Video-Tipp: „L’Etincelle Ou La Contrainte Du Feu“ (Live auf der Popkomm 2008) von Françoiz Breut