Bernhard Victor Christoph Carl von Bülow alias Loriot, der Grandsigneur des deutschen Humors, feiert seinen 85. Geburtstag. Fragt man die heutigen Comedians des Landes nach den Personen, die sie geprägt haben, so nennt fast jeder seinen Namen. Die Sketche Loriots, wie beispielsweise „Das Bild hängt schief“, „Ein Klavier, ein Klavier“ oder natürlich „Die Nudel“ sind noch heute allgegenwärtig. Viele seiner Aussprüche („Bitte sagen Sie jetzt nichts…“) und Wortschöpfungen („Kosakenzipfel“) wurden in den allgemeinen Sprachgebrauch übernommen.

Die von ihm kreierte Steinlaus schaffte es sogar in das medizinische Wörterbuch Pschyrembel aufgenommen zu werden. Bei so viel Verdienst für die Fernsehkultur Deutschlands, ist es daher nur verständlich, ja selbstverständlich, dass die ARD zu Ehren seines 85. Geburtstages eine 90-minütige Porträtcollage aus Interviews und Ausschnitten seiner Werke zeigt. Zudem eröffnete im Berliner Film- und Fernsehmuseum eine große Loriot-Ausstellung ihre Pforten. Gezeigt werden auf drei Stockwerken zahlreiche Zeichnungen, Cartoons, Bühnenrequisiten und Fernseh-Sketche.
André Depcke
>> Bernhard Victor Christoph Carl von Bülow genannt Loriot: Donnerstag, 13. November, 22:45 Uhr, ARD

Loriot-Filme im TV:

>> Loriots Pappa ante portas
>> Loriots Ödipussi

>> Weitere TV-Highlights im TV-Programm