Zutaten für 5 Personen

5 Lachsfilets à 150 g, mit Haut / Öl Für das Wasabi-Kartoffelpüree: 900 g Kartoffeln, geschält und gewürfelt / 2 EL Wasabi-Pulver / 250 ml Crème double / Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Für das gegrillte Gemüse: 1 große Möhre, schräg in 2 mm dicke Scheiben geschnitten / 1 großer Zucchino, schräg in 2 mm dicke Scheiben geschnitten / Pflanzenöl

Zubereitung •

Für das Püree die Kartoffeln in leicht gesalzenem Wasser in ca. 20 Minuten gar kochen. Mit einem Stampfer zerdrücken. Das Wasabi-Pulver in einer Schüssel mit 2 Esslöffeln Wasser verrühren. Crème double unterziehen und die Soße mit Salz und Pfeffer würzen. •

Für das Gemüse den Grill auf mittlerer Stufe vorheizen. Gemüsescheiben in etwas Öl wenden, salzen und pfeffern. Etwa 2 Minuten von beiden Seiten grillen, bis sie gar sind. •

Lachsfilets auf der Hautseite salzen und pfeffern. Eine Pfanne bei hoher Temperatur erhitzen und ein wenig Öl hineingeben. Wenn es beinahe raucht, den Fisch mit der Haut nach unten hineinlegen und ca. 5 Minuten braten, bis sie knusprig ist. Die Filets von oben salzen und pfeffern, wenden und auf der zweiten Seite auf kleiner Stufe in ca. 4 Minuten fertig garen. Herausnehmen und überschüssiges Öl abtupfen. •

So viel von der Wasabi-Sahne gleichmäßig unter das Kartoffelpüree ziehen, dass es eine geschmeidige Konsistenz und eine feine, aber nicht übertriebene Schärfe bekommt. •

In die Mitte einzelner Teller jeweils einen Klecks Püree geben und das Gemüse darum verteilen. Fisch auf dem Püree anrichten.

Zubereitungszeit:
ca. 35 Minuten
Schwierigkeitsgrad:
einfach