Jackie Mesch trägt neuerdings ein kurzes, silbernes Kleid und keine Unterhose drunter, dafür aber eine große Last. Dennis erwacht aus der Ohnmacht nachdem er zusammengeschlagen wurde, sieht ein Licht am Himmel und hofft, „es könnte Gott sein, aber es war der Mond“. Alleinstehende Herren wandeln durch die von Wolken verhangene Stadt und erschrecken, wenn sie sich im Schaufenster lachen sehen. Aus elf Kurzgeschichten besteht Andreas Stichmanns erste Eigenveröffentlichung und eine jede Geschichte aus vielen sprachlichen Feuerwerken. Hinter bitterböser Tragik versteckt sich ein umwerfender Humor.

Der junge Autor, der seit 2005 am Deutschen Literaturinstitut Leipzig studiert, beobachtet die Welt mit den gleichen Augen wie wir, doch er hat seine eigene Sprache, um das Gesehene auszudrücken.