Als ich den Klappentext von „Drachensaat“ las, fesselte mich die Geschichte zwischen den Zeilen: Einzelschicksal in Kombination mit Gruppendynamik ergibt eine unberechenbare Eigendynamik. Ich wurde nicht enttäuscht. Zu keiner Zeit, mit keiner Zeile. Es werden Gedanken formuliert, die mich schockieren und gleichzeitig amüsieren. Es werden Ideen gesponnen, die morgen schon passieren können. Und es steckt mehr Wahrheit als Erfundenes darin. Ich empfehle dieses Buch ausdrücklich jedem, der reflektieren möchte.