Ihr drittes Album ist eine vibrierende Wundertüte, prall gefüllt mit kokettem Electropop. Achtziger-Kitsch, Electroknarzen, Discoflirren verbreiten rhythmischen Optimismus, dazwischen drosseln Svein Berge und Torbjørn Brundtland das Tempo mit sphärischen Arrangements. Gastsängerin Karin Dreijer Andersson von The Knife und Robyn sind das zierende Schleifchen auf diesem stabilen Pop-Paket.

Video-Tipp: „What else is there“ von Röyksopp