Das Cover? Eifrig diskutiert die analysierende Fangemeinde, warum ihr Mozzer ein Baby auf dem Arm hält. Die Musik? Der Meister hat fast ein Rockalbum gemacht. So laut und ungestüm klang er selten, es steht ihm vorzüglich. Die Botschaft? „I am doing very well because nobody wants my love“, singt er trotzig – und das nach der lustwandelnden Lyrik seines vorherigen Albums. Morrissey bleibt Tabellenführer seiner eigenen Liga. Weit und breit kein Hoffenheim in Sicht.

Video-Tipp: „I’m Throwing My Arms Around Paris“ von Morrissey