„Nobody fucks with the Jesus“: Redakteur Peter Schmidt-Feneberg liebt am Coen-Klassiker die lässigen Figuren und absurden Dialoge. Sonntags, wenn Dittsche durch die Tür der Eppendorfer Grillstation schlurft, muss ich an Jeff Bridges denken: Sein ebenso Bademantel tragender, arbeitsscheuer, Alkohol trinkender, philosophierender, aber weniger geschwätziger Dude muss Olli Dittrich inspiriert haben. Fans im Internet (Dudeism.com) verehren den großen Lebowski wie sonst nur „Star Wars“-Jünger ihre Helden. Für sie wie mich ist der Coen-Film ein Meisterwerk, das nie altert.