„Es geht um mein Leben, die Kameras folgen mir überall hin“, verrät die barbusige Blondine hinsichtlich ihrer ersten Reality-Show. Und so begleitet der Zuschauer Pamela Anderson beim Frühstück, beim Shoppen oder beim sexy Foto-Shooting mit Star-Fotograf David LaChapelle. Wer jedoch nur nackte Haut und schlüpfrige Fakten erwartet, wird enttäuscht. So zeigt sich die 41-Jährige auch als fürsorgliche Mutter und engagierte Tierschützerin.

Video-Tipp: Pamela Anderson über ihre Show (Englisch)

Doch keine Angst: Natürlich wird auch mit Ex-Ehemann Tommy Lee über das berühmt-berüchtigte Sex-Tape diskutiert. Und der gute Chef-Schürzenjäger Hugh Hefner begrüßt Pam bei ihrem Besuch in der Playboy-Villa stilecht mit einem gepflegten Busengrapscher. Folglich lässt sich kombinieren: Sex und Nacktheit sind keine Tabus für das Pin-up-Girl – jedoch bei weitem nicht alles. „Ihr bekommt viel nackte Haut und viele Tierschutz-Aktionen zu sehen. Ich kombiniere meine beiden Lieblingsbeschäftigungen“, bringt sie es selbst auf den Punkt.

Video-Tipp: Pamela Anderson beim Foto-Shooting mit Star-Fotograf David LaChapelle (Englisch)

Ob sie damit jedoch den selben Erfolg einfährt wie einst Altrocker Ozzy Osbourne samt Anhang in der MTV-Doku-Soap „The Osbournes“, darf stark bezweifelt werden. Beim Sendestart in den USA verfolgten im August letzten Jahres gerade mal 1,1 Millionen Zuschauer Pams ach so spannendes Privatleben. Vielleicht hätte die Gute doch mehr auf ihre beiden Kapitalanlagen setzen sollen und selbige vorrangig in Szene gesetzt. Denn mal ehrlich: Den „Playboy“ liest man auch nicht wegen den Interviews.
André Depcke

Pam: Girl On The Loose, mittwochs, 22:15 Uhr, VIVA

Weitere TV-Highlights im TV-Programm