Eigentlich war es nicht anders zu erwarten gewesen. Jan Delay und sein Projekt Disko Nr. 1 haben es in feinem Zwirn wie beim letzten Mal geschafft, die Menge mit messerscharfen Funkbeats für sich zu gewinnen zu gewinnen. Und zwar von der ersten Sekunde an. Natürlich tragen die vielen eingestreuten Versatzstücke allseits bekannter Songs dazu bei, entscheidend aber ist etwas anderes. Im Interview hat Jan Delay bestätigt, dass er diese Band und diesen Stil, den er vor ein paar Jahren eingeschlagen hat, richtig ernst nimmt. Funk ist nicht nur eine willkommene Modeerscheinung, der kreative Hamburger sieht es als logische Fortentwicklung seiner eigenen Musikhistorie. Das im August erscheinde Album „Wir Kinder vom Bahnhof Soul“ wird nach seinen Angaben die funkige Note der Songs noch stärker in den Vordergrund heben. Was danach kommt, wissen weder wir noch Jan selbst. Aber wir sind sicher, dass es gut aussehen, derbe abgehen und mächtig cool sein wird. Band-Homepage