Sänger Thomas Mars und Bassist Deck D’Arcy machen dem neuen Drummer für den explosiven Livesound verantwortlich. Das überrascht insofern als die Band bereits bei ihrem vorherigen Besuch bei RIP bei allen Skeptikern offene Münder zurückgelassen hat. Phoenix sind live so oder so ein orkanartiger Pop-Sturm. Alle Bandmitglieder scheinen auf der Bühne den Ansporn zu verspüren, den glatten, feingliedrigen und sauberen Songs gerade des aktuellen Albums „Wolfgang Amadeus Phoenix“ ein wenig Schmutz und Rauheit zu verleihen. Um so trauriger, dass wir zu spät in den Fotograben kamen, um noch Live-Material aufnehmen zu dürfen. Es sei so viel gesagt: Alles, was Thomas Mars im Interview sagt, stimmt. Und der Schlagzeuger war großartig. Band-Homepage