Auf See
Das Angebot: von Cocktail- und Feuerwerkstörns über Brunchausflüge, Regattabegleitfahrten bis zu Kundenveranstaltungen und sogar dem Komplett- Charter von Windjammern. Innen- und Außenförde Anregungen & Angebote: www.kielerwoche.de

Backfischbude
Den besten Backfisch in Bierteig gibt es im Olympiazentrum am Stand mit dem Leuchtturm. Einfach ein paar der Riesenportionen holen, umringt von Olympiasiegern und Weltmeistern verspeisen und dabei die Aussicht von der Mole aufs Wasser genießen. Olympiazentrum Schilksee.

Baltic Bay Marina
Der 2004 neu entstandene Hafen Baltic Bay Marina verfügt über 345 Liegeplätze und ist zur Kieler Woche regelmäßig ausgebucht. Am Rande der klimpernden Wanten und schaukelnden Boote liegt das Restaurant Baltic Bay. Voller Blick auf die Förde, diesmal vom Ostufer.
Börn 17, Laboe

Das kleine Strandhaus
Fern vom Rummel der Kieler Innenstadt bieten Annette Landschoof und ihr Team mit dieser Strandoase ein Kontrastprogramm zur turbulenten Segelwoche: fangfrischen Ostseefisch und gute Weine mit Panoramablick über Außenförde und ein Meer an weißen Segeln.
Uferweg 1a, Heikendorf

Gosch
Der „Fliegende Fischhändler“ ist mit seinem Zweimaster und dem dazugehörigen Stand an der Kiellinie am bevölkerten Westufer der Innenförde zu finden. Hier trifft man sich zum Sehen und Gesehenwerden und zahlt dafür auch gern ein paar Euro mehr.
Kiellinie

Holstenpark auf dem Asmus-Bremer-Platz
Mitten in der Stadt gelegen, wird der Asmus-Bremer-Platz zur Kieler Woche die Bühne für lokale Bands mit z.T. traditionellen Klängen. Auch die Auswahl von Speisen und Getränken lädt zum genussvollen Musikerlebnis ein.

Internationales Balloon Sail auf dem Nordmarksportfeld
Auf dem Nordmarksportfeld steigen täglich 30 bis 40 Ballons in den Himmel und sichern Passagieren und Ballonfahrern einen unvergleichlichen Blick auf die Kieler Woche. Viel Programm, und abends werden die Ballone prachtvoll beleuchtet.

Weitere Tipps auf der nächsten Seite


KYC Strande
Der kleine Strander Ableger des Kieler Yacht-Clubs ist das ideale Ziel für einen Nachmittagsausflug. Der Blick fällt ungehindert auf die Strander Bucht und die dort stattfindenden rasanten Rennen, etwa der olympischen Bootsklasse 49er. Im schlichten Klubhaus oder auf der Terrasse trifft sich die „KiWo-Szene“ direkt nach den Wettfahrten.

Louf
Der In-Treff an der Innenförde. Nicht billig, dafür aber ein schönes Plätzchen für Kieler- Woche-VIPs. Bar und Bistro mit Terrasse und Liegestühlen bieten einen herrlichen Blick auf die ein- und auslaufenden Yachten und Windjammer.
Kiellinie

Luzifer
Tagsüber ein schlichtes Restaurant, verwandelt sich die kleine Perle abends mit Strandkörben und Fackeln zur Freude der jüngeren Segler und Besucher in eine kleine Disco mit fairen Preisen. Prachtblick über das Segeltreiben.
Olympiazentrum Schilksee

Nachtcafé
Ab Mitternacht kommt pralles Leben in die Seglermeile von Kiels „Bermuda-Dreieck“ zwischen dem Nachtcafé, der Sportlerbar und dem Edel- Restaurant Quam, in dem Eigner großer Regatta-Yachten gern mit ihren Crews feiern.
Eggerstedtstraße 14

Reventlouwiese an der Kiellinie
Die Reventlouwiese ist zur Kieler Woche Treffpunkt für jüngere Musikfans. Getränkestände sichern die Versorgung, sodass die vom Mitsingen und Tanzen trockene Kehle immer wieder erfrischt werden kann.

Camp
Unmittelbar beim Segelcamp 24|sieben, wo der Kieler Nachwuchs den ersten Flirt mit Wind und Wellen genießt, schmecken die Krabbenbrote in Beach-Atmosphäre am besten.
Auf der Reventlouwiese