„Erzähl doch mal von früher“ – Loki Schmidt im Gespräch mit Reinhold Beckmann.

„Geblieben ist eine große Dankbarkeit für all das, was ich gesehen habe.“ – Loki Schmidt begibt sich auf eine sehr persönliche Reise durch ihr Jahrhundert. Was so entsteht, ist das facettenreiche Lebensbild einer selbstbewussten, engagierten Frau, die heute vielen ein Vorbild ist. Illustriert wird das Buch durch zahlreiche, zum Teil erstmals veröffentlichte Fotos.

Für Loki Schmidt war es schon als Kind das Schönste, wenn ihre Eltern oder Großeltern „von früher“ erzählten. Heute ist es ihr ein Anliegen, die nächsten Generationen an ihren Erfahrungen und Einsichten teilhaben zu lassen. Dafür lässt sie Lebensabschnitte Revue passieren, die ihr Schicksal, aber auch das unseres Landes entscheidend geprägt haben. Ob es der Alltag in den zwanziger Jahren ist, Hitlers Einzug in Hamburg, Giscard d’Estaing an der Hausbar oder das Nachdenken über die letzten Dinge – anschaulich und pointiert erzählt sie aus ihrem bewegten Leben.