1) Johnny Cash: Die amerikanische Nationalflagge. Wo andere Unmengen an Essen und Getränken verlangen, reichte dem Man in Black stets der Nationalstolz.

2) David Hasselhoff: Eine Pappfigur seiner selbst. Ein Spiegel scheint ihm nicht auszureichen.

3) Janet Jackson: Hals-Nasen-Ohrenarzt, Masseur, Chiropraktiker, Elektriker, Fluchtwagen: Michaels Schwester erwartet offenbar grundsätzlich das Unerwartete.

4) 50 Cent: 24 Krabbencocktails und dazu Kondome der Marke „Rough Rider“. Der Künstlername täuscht: 50 Cent mag’s gern edel.

5) Moby: Zehn Paar weiße Baumwollsocken, zehn Baumwoll-Boxershorts. Der New Yorker ist clever und lässt sich seine Klamotten durch die Veranstalter finanzieren.

6) Madonna: Kabbala-Wasser, drei Kerzen, neuer Toilettensitz. Madonna glaubt, die Kerzen verhinderten negative Schwingungen.

7) James Blunt: 120 Flaschen Bier, vier Flaschen Wodka, drei Flaschen Weißwein, zwei Flaschen Champagner. Kaum zu glauben, dass es der Schmusebarde so krachen lässt.

8) Marilyn Manson: Absinth, Tortilla-Chips, sogar Gummibärchen und Diät-Cola kauft man ihm ab. Die glatzköpfige, zahnlose Prostituierte gehört aber wohl eher ins Reich der urbanen Legenden.

9) Jennifer Lopez: Weißer Raum, weiße Blumen, weiß gedeckter Tisch, weißes Sofa: La Lopez weiß ganz genau, was sie will.

10) Rolling Stones: Snooker-Tisch, Farbpinsel, Fernseher. Aber im Verlauf ihrer fast 50-jährigen Karriere verlangten die Stones auch schon ganz andere Extrawürste.