Unbeschwertheit kann so ansteckend sein. Wer das neue Phoenix-Album hört, wird das schnell merken. Nichts klingt verkrampft, nichts konstruiert: Leichtigkeit auf hohem Niveau. Dabei sind die Franzosen auch Intellektuelle des Indierocks. Das unterstreichen zwei ruhige Songs, die Steve Reichs Avantgardeklassik mit Krautrock verbinden. Ansonsten bleibt ihr glasklarer Neo-New-Wave flott – und wir locker.

Video-Tipp: „Long Distance Call“ von Phoenix