Die moderne Lasertechnik wird heute vielfältig in der Schönheitsmedizin eingesetzt. Je nach Hauttyp und Art der Hautveränderungen kommen unterschiedliche Lasersysteme zum Einsatz. Die kleinen Lichtblitze sind Allroundtalente. Sie können Falten mindern, Haare, Pigmentflecken oder erweiterte Blutgefäße entfernen.

Auch ein Hochleistungslaser hat Grenzen: Bei Tätowierungen hilft er nur bedingt, Narben und Schwangerschaftsstreifen verblassen lediglich. Der große Vorteil der Laserbehandlung: Der Arzt kann Eindringtiefe und Positionierung der Laserwellen präzise bestimmen und somit gezielt bestimmte Hautregionen behandeln, ohne dabei umliegende Bereiche zu verletzen. Wichtige Voraussetzung für den Erfolg ist, dass der Arzt Erfahrung mit dem Gerät hat. Ist das nicht der Fall oder werden veraltete Systeme benutzt, besteht das Risiko von Narbenbildungen, Verbrennungen und Pigmentstörungen.
Kathrin Kunterding