Welches waren die spektakulärsten Promihochzeiten? Was sind die heftigsten Showbiz-Lügen? Und wer sind die prominentesten Gewichts-Jojos? Sonya Kraus geht den Fragen in umgekehrter Reihenfolge auf den Grund.

Frau Kraus, Sie kommen gerade aus dem Urlaub zurück – verraten Sie, wo es hinging und wie es war?
Unverschämter Weise war ich gerade drei Wochen auf Ibiza, auf einer vollkommen abgelegenen Finca. Es war trotzdem viel zu kurz…

Nutzen Sie den eigenen Sommerurlaub, um Modelle Ihrer Bikini-Kollektion zu testen?
Selbstverständlich führe ich meine Bikinis im Urlaub am eignen Leib Gassi! Um sie auszutesten ist’s im Sommer leider schon viel zu spät, aber man kann sich bei den ausgeflippten Leuten auf Ibiza immer wunderbare Anregungen für die nächste Kollektion holen.

Seit dem 2. Juli läuft die neue Staffel „Simply the best“ auf ProSieben. Auf welche skurrilen Countdowns darf sich der Zuschauer diesmal freuen? Haben Sie einen Favoriten?
Freuen darf sich der Zuschauer auf „Hollywoods Topverdiener“, „die spektakulärsten Promihochzeiten“, „die bekanntesten Models“, „die erfolgreichsten Jungstars“ und „die prominentesten Gewichts-Jojos“. Meine Lieblingssendung: „Die heftigsten Showbiz-Lügen“ – muss aus Gründen der Pietät leider noch mal aufgezeichnet werden. Unsere Nummer eins sitzt hoffentlich glücklich bei Elvis auf der Wolke.

In Ihrer anderen ProSieben-Show „talk talk talk“ präsentieren Sie weiterhin die schrägsten Szenen aus diversen Talkshows. Hat Ihrer Meinung nach die klassische Talkshow ausgedient?
Menschen sind einfach immer wieder faszinierend und spannend, daher sind Talkshows echte Evergreens.

In „Switch Reloaded“ werden Sie von Martina Hill parodiert. Welche Ihrer Eigenarten und Marotten hat sie am besten getroffen beziehungsweise gibt es Dinge, die Ihnen an der Parodie gar nicht gefallen?
Martina hat mich vor Ewigkeiten schon mal bei Sat.1 parodiert, was nicht ganz funktionierte. Ich war schwer enttäuscht. Sie sagte, es sei so schwer, jemanden zu persiflieren, der sich ständig selbst veräppelt. Aber ich finde, jetzt ist sogar „unsere“ Stimme perfekt und wir sind zum Totlachen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite weiter.


Ihrem Ratgeber-Bestseller „Baustelle Mann – Der ultimative Love-Guide“ folgte Anfang des Jahres Ihr zweites Werk „Baustelle Body – Sonya’s Secrets“ in dem Sie das Thema Körperkult in Angriff nehmen. Wie stehen Sie zum Schönheitswahn, der heutzutage gerade auch im TV immer mehr in den Vordergrund rückt?
Machen wir uns nichts vor! Unsere Schwäche für Schönheit wurde uns im Laufe der Evolution in die Gene gemeißelt. Eine attraktive Physis suggeriert uns Edel-Affen körperliche Gesundheit. Es wäre wähnsinnig toll, wenn wir uns von diesem Erbe befreien könnten. Tja, am Kommunismus kann man aber leider sehen: Der edle Gedanke stirbt in der harten Realität.

Was halten Sie als ehemaliges Model von „Germany’s Next Topmodel by Heidi Klum“? Ist die Show eine echte Chance für die Kandidatinnen oder vielmehr reine Vorführung?
Die Sendung ist eine extrem unterhaltsame „Wanne be model“- Dokusoap. Allerdings haben weder die Sendung, noch das Gros der Kandidatinnen etwas mit der Realität der professionellen Modelbranche zu tun. Es entstehen neue nationale Werbebotschafterinnen, die sicherlich mehr Geld verdienen als Babysitterin oder Kellnerin. Fragt man die Mädels, so würden sie es fast alle wieder tun.

Guilia Siegel sucht auf dem Sendeplatz vor Ihnen ihren Traumprinzen. Eine Reihe weiterer Promi-Single-Damen versuchen in Sat.1 ihr Glück. Wäre diese Art von Partnersuche auch etwas für Sie?
Ich würde höchstens meinen Partner mit der kalten Schnauze öffentlich im TV suchen. Noch lieber würde ich die Schmuser auf vier Pfoten jedoch vermitteln. Aber der HR hat „Herrchen gesucht!“ ja leider sterben lassen…

Was schauen Sie sich gerne im TV an?
Nordische Krimis und unseren guten alten „Tatort“. Vielleicht darf ich ja irgendwann beim heimisch-hessischen „Tatort“ eine Bordsteinschwalbe oder die Wasserleiche geben. Das wäre dann die Krönung meiner TV-Karriere…

Vielen Dank fürs Gespräch.

Interview: André Depcke

Video-Tipp: „Simply the best“ – Die erstaunlichsten Schönheitsoperationen (Zusammenfassung)