Manchmal schießen die weiblichen Hormone im Körper des Mannes über ihr Maß hinaus und lassen die Brüste wachsen. Auch Fettleibigkeit, Medikamente, Alkohol oder Cannabis können die Ursache für die so genannte Gynäkomastie sein. Wer unter seiner „Frauenbrust“ leidet, kann sie mit einem chirurgischen Eingriff entfernen lassen. Entweder wird eine Fettabsaugung im Brustbereich durchgeführt, oder es wird vergrößertes Drüsengewebe per Hautschnitt am Unterrand des Brustwarzenvorhofs entfernt.
Kathrin Kunterding