„Seit einem Jahr lasse ich mir im Kosmetikstudio die Wimpern verlängern. Sie sind superlang und dicht – ein echter Hingucker. ‚Sind die echt?‘, werde ich oft gefragt. Zwei Freundinnen habe ich schon mit meiner ‚Sucht‘ angesteckt. Alle vier bis sechs Wochen gehe ich zum Auffüllen. Das kostet Zeit und Geld, aber ich gehe ja auch regelmäßig zur Pediküre und Maniküre. Die Eylelash-Extensions fühlen sich robuster an als die eigenen, ungefähr so wie getuschte echte Wimpern. Und man muss vorsichtiger mit ihnen umgehen, zum Beispiel, wenn man sich die Augen reibt. Aber das ist Gewöhnungssache – genauso wie ich mich an meine schönen Fake-Wimpern gewöhnt habe.“
Kathrin Kunterding