Ein weiterer Faltenfiller, der seit über 20 Jahren eingesetzt wird, ist Kollagen. 70 bis 80 Prozent der inneren Hautschicht bestehen aus Kollagen, das der Haut Struktur und Straffheit spendet. Kollagen wird mit fortschreitendem Alter abgebaut. Faktoren wie übermäßige UV-Strahlung, Rauchen oder hormonelle Veränderungen können den Abbau verstärken. Neue Produkte wirken bis zu zwölf Monate und erfordern keinen Allergietest wie die üblicherweise verwendeten Präparate aus Rindereiweiß. Auch Kollagen kann fast überall im Gesicht eingesetzt werden – für tiefere Nasolabialfalten, Lachfältchen oder die Auffüllung von Lippen.
Kathrin Kunterding