Dieses lang gezogene „Giiiiiiirls …“ und dann das gejaulte „Beautiful!“ – kennt jeder. Dass Bullmeister aber noch mehr draufhaben als nur das Titellied der letzten Staffel von Heidi Klums „Germany’s next Topmodel“, zeigen sie nun mit ihrem Album „Too Young Too Die Old“. Und das ist verdammt abwechslungsreich! Mit „I Cannot Stop (1, 2, 3, Rock)“ feuern sie einen wilden Partytrack zum Durchdrehen ab. Dann wiederum klingen sie dramatisch wie The Killers („Fight Up Till The End“) und Hurts („Pieces“), minimalistisch wie Paul Kalkbrenner („Hard Guts“) oder düster wie Synthiepop-Ikonen Zoot Woman („Things In Life“). Diese Scheibe will einfach nicht langweilig werden!