GOLDEN PUDEL CLUB
Stadtteil: St. Pauli
Über die Stadtgrenzen hinaus ist Hamburgs Heimat der Subkultur-Partys am Hafen bekannt. Hier grooven die Hippen und Kreativen im stylischen Schmuddel-Outfit zu eindringlich dröhnenden Electro-, HipHop- oder Reggae-Beats. Oft platzt das kleine Häuschen mit neuem Dachgeschoss aus allen Nähten. Begehrte Ausweichfläche bietet die große Freitreppe neben dem Club, auf der das lässige Partyvolk in lauen Sommernächten mit einem Astra in der Hand den gigantischen Hafenblick genießt. Neu hinzugekommen ist auch das große Amphitheater zwischen Park Fiction und Pudel für Lesungen und Konzerte.
Mehr Infos…

MOONDOO
Stadtteil: St. Pauli
In der Reeperbahn 136, wo die Beatles 1961 ihre ersten Auftritte in Hamburg hatten, ist nun endlich ein neuer Club eingezogen: Das MOONDOO bietet Nachtmenschen mit kosmopolitischem Lifestyle eine neue Heimat auf St. Pauli. Im Erdgeschoss dominieren violette, schwarze und goldene Farbtöne. Der Hauptraum erinnert an die goldenen 20er Jahre. Genregrenzen kennen die DJs nicht, gespielt wird alles was gefällt. Im Keller des Moondoo ist Raum für Differenzierung, denn hier öffnet freitags die Bar Morphine ihre Pforten. Wie gewohnt kommt nur feinste elektronische Musik auf die Teller. Sonnabends trifft sich hier die schillernde Hamburger Gay-Szene. „Heteros“ sind jedoch genauso herzlichst willkommen.
Mehr Infos…


POOCA
Stadtteil: St. Pauli
„Wenn die so weitermachen, übernehmen sie bald die ganze Straße“, orakelte ein alteingesessener Wirt mit Blick auf das Treiben von Marcel Kummerfield und Eddie Page. Nach dem Ende des Foo erfuhr die freundliche Übernahme einen Dämpfer. Dafür läuft das Pooca umso besser. Das mag an der Vielseitigkeit liegen: Dienstags werden die Backgammon-Bretter aufgestellt, mittwochs spielen Musiker, montags und sonntags locken Fernsehabende. Und am Wochenende locken Ska, Dancehall, Rock und Indie zahlreiche Besucher an.
Mehr Infos…

KIR
Stadtteil: Ottensen
Nicht nur für die Ottensener Dorfgemeinschaft ist das Kir eine geliebte, nächtliche Anlaufstation. In entspannter Atmosphäre darf hier jeder feiern, wie es ihm gefällt. Ob spontan nach dem Feierabendbier im legeren Wohlfühloutfit oder aufgerüscht mit High Heels – das Kir schafft es wie kaum ein anderer Club, unterschiedlichste Nachtschwärmer zusammenzubringen. So rockt hier mittwochs die Gay-Community problemlos mit Punks und Werbekauffrauen in Eintracht zu Pop und elektroiden Beats, während samstags die Gothic-Gemeinde auf so manchen Electro-Freak trifft.
Mehr Infos…

MINI DISCO
Stadtteil: St. Pauli
Im Kellergewölbe vom „Goldfischglas“ werden Nachtschwärmer mit dem Discofieber infiziert: Ausgewählte DJs, regelmäßige Vocal-Gäste und ein wechselndes Monatsprogramm mit Discohits von den Sechzigern bis heute sorgen für Partystimmung.
Mehr Infos…


HÖRSAAL
Stadtteil: St. Pauli
Mit Vorschlaghammer und cooler neuer Tapete haben Raja Budwig und ihr Team aus dem ehemaligen After Shave ein neues Kiez-Kleinod mit Bar, Tanzfläche und Bühne im poppigen Retrostil geschaffen.
Mehr Infos…

Mehr Clubs in Hamburg gibt’s auf der nächsten Seite.

ELBWERK
Stadtteil: St. Pauli
Die Bernhard-Nocht-Straße wird 2008 einen neuen Kiez hervorbringen: Nicht nur das „Empire Riverside“-Hotel und das Copper-Haus, auch das Elbwerk, der neue Club der Sommersalon- und Hörsaal-Macher Raja Budwig, Axel Strehlitz und Conny Littmann wollen ab Dezember 2007 der Reeperbahn Konkurrenz machen. Ornamenttapeten betonen den neobarocken Stil, die Möbel sollen alle sechs Monate ausgetauscht und verkauft werden. Tagsüber werden Milchkaffee, Bagels und Mittagstisch serviert, abends geht es loungig in den gemütlichen Sesseln weiter, und danach wird die schicke Location wochenends mit DJ-Sound beschallt.
Mehr Infos…

HAFENKLANG
Stadtteil: Altona
Die Beachclubs der Nachbarschaft werden vom Hafenklang misstrauisch beäugt. Noch immer wohnt ein rebellischer Geist in dem schrammeligen Gemäuer, das sich vor allem bei Reggae- und Drum’n’Bass-Querdenkern großer Beliebtheit erfreut. Darüber hinaus hat sich das Hafenklang als exzellenter Konzertveranstalter etabliert.
Mehr Infos…

ÜBEL & GEFÄHRLICH
Stadtteil: St. Pauli
Woche für Woche wird die Standfestigkeit der dicken Betonmauern des Bunkers unter Beweis gestellt, wenn sich die wildesten Nachtagenten zum kollektiven Feiern treffen. Peitschende Technobeats, knackige Electro-Klänge oder rockiger Indie-Sound – ob im großen Raum als Megarave oder im intimeren Kreise des kleinen Turmzimmers: Perfekte Bookings, clevere Partyformate und grandiose Konzerte haben den Club längst zum Magnet für ein trendy, feierfreudiges Publikum gemacht.
Mehr Infos…


CHINA LOUNGE
Stadtteil: St. Pauli
Unter Buddhas freundlichem Lächeln geht es in dem ehemaligen China-Restaurant am Nobistor an vier Abenden in der Woche alles andere als meditativ zur Sache. Auf drei Ebenen feiert ein gemischtes, immer gut gestyltes und gelauntes Publikum ausschweifende HipHop- oder House-Partys. Studenten läuten das Wochenende bereits donnerstags beim „Uniscene Study Club“ ein, freitags ist wechselndes Program, und samstags heißt es einfach „China“ – mit diversen Top-DJs.
Mehr Infos…