Jamie T – „Sticks’n’Stones“
>>> 5/5 Punkten
Egal welches Magazin man in den vergangenen Wochen aufschlug, die „CD des Monats“ kam so gut wie immer von Jamie T. Auch unser Redakteur Tim Sohr war von „Kings & Queens“ samt wunderbaren Großstadtgeschichten mit Seele und Humor begeistert. Einer der wohl besten Songs des Albums ist die ausgelassene erste Single „Sticks’n’Stones“. Die haut der smarte Engländer jetzt gratis raus.
>>> Hier den Song gratis herunterladen!


Maximilian Hecker – „All These Cradles‘ Blankets Will Never Veil My Whole Substance (live)“ >>> 4/5 Punkten
Ein komischer Kauz, dieser Maximilian Hecker. So die Meinung unserer Autorin Nadine Lischick. Seine Zuhörer lullt er mit seinen melancholischen Popsongs stets so ein, dass es den Anschein macht, man könne dieser rosaroten Traumwelt nie wieder entkommen. Dennoch sind die Herzschmerz-Songs wunderschön – wie etwa die Live-Version von „All These Cradles‘ Blankets Will Never Veil My Whole Substance“.
>>> Hier den Song gratis herunterladen!


Boys Noize – „Jeffer“ >>> 4/5 Punkten
Alex Rihda bekommt als Boys Noize ausnahmslos Applaus, ob als Produzent oder vom Clubfestival-Tanzpublikum, stellte unser Redakteur Tim Sohr fest. Sein neues Album „Power“ strotzt – wie der Vorgänger „Oi Oi Oi“ – nur so von unbändigen Knarzereien à la Ed Banger. Der Track „Jeffer“ macht da keine Ausnahme.
>>> Hier den Song gratis herunterladen!

André Depcke