Die kleine, gerade mal 14-Zuschauer-fassende Kneipe „Zum Schellfischposten“ am Hamburger Fischmarkt ist seit Mitte 2007 Schauplatz der ungewöhnlichsten Talkshow im Deutschen Fernsehen. In „Inas Nacht“ empfängt die 44-jährige Sängerin, Kabarettistin und Moderatorin Ina Müller ihre prominenten Gäste zum Plaudern, Musizieren und Faxen machen. Dass die Gastgeberin selbst Sabbeln und Singen als ihre größten Vorlieben bezeichnet, ist da natürlich von Vorteil. Generell wird die Show Dank Müllers frecher, charmanter Art zu einem wunderbar unterhaltsamen und chaotischen Ereignis. Die Zuschauer vor Ort haben in jeder Folge die Möglichkeit, Fragen an die Gäste auf Bierdeckel zu schreiben. Auch so schafft es Müller regelmäßig den eingeladenen Promis nicht-einstudierte Antworten zu entlocken. Abgerundet wird der Spaß durch Auftritte von Müllers Lieblingsbands und -Comedians. Zurecht gab es dafür den Deutschen Fernseh- und Comedypreis. André Depcke

Video-Tipp: Sasha singt den Elvis-Song „Hound Dog“

Video-Tipp: Johann König bekommt die Zuschauerfragen gestellt