Das nächste Meisterwerk von Clint Eastwood. Diesmal hat er sich eine wahre Geschichte am Rande der Weltpolitik vorgenommen: Als Nelson Mandela (gespielt von Morgan Freeman) aus der Haft entlassen und Präsident des Staates Südafrika wurde, war dieser durch die Apartheid zwischen Weißen und Schwarzen tief zerrissen – abgesehen von einer Sache, die alle Volksgruppen egal welcher Hautfarbe einte: der Begeisterung für Rugby. Mandela sah das Potenzial und gab 1995 dem weißen Rugby-Idol Francois Pienaar (Matt Damon) den schier aussichtslosen Auftrag, die Nation zu einen und den Weltmeistertitel zu holen…