Sechs Mädchen (davon fünf Ex-„Topmodel“-Kandidatinnen), ein Model-Agent (Ex-„Topmodel“-Juror Peyman Amin) und ein Luxus-Loft in Köln-Ehrenfeld: Das sind die Zutaten für Deutschlands erste Model-Wohngemeinschaft. Ziel ist es, so viele Aufträge wie möglich zu ergattern, sonst heißt es Koffer packen – ein idealer Nährboden für Zickenterror deluxe. Der Neid- und Lästerfaktor erlebt hier Hochkonjunktur – und ProSieben heizt das Ganze natürlich ordentlich an. Als Zuschauer bekommt man sämtliche Klischees der Model-Welt serviert, zum Lachen gibt’s allerdings wenig. Dafür darf sich bei den oft gestellten Szenen fleißig fremdgeschämt werden. Auf Dauer ist das so unterhaltsam wie zwei Scheiben Weißbrot im Toaster. André Depcke

Bildershow zur ersten Folge „Die Model-WG“