EIN KLEIDERSCHRANK VOLLER LABELS UND LIEBESWIRREN
Wird sie, oder wird sie nicht Ja sagen? Und was trägt sie zum hochzeitlichen Glockengeläut? Diese Fragen quälten vor Kinostart Millionen vornehmlich weibliche Carrie-Bradshaw-Jünger. Sechs Serienstaffeln lang fieberten sie dem Finale der On-and-off-Beziehung der New Yorker Sex-Kolumnistin und ihres Mr. Big entgegen, lernten, dass Manolo Blahniks keine italienische Nudelsorte, sondern sündhaft teure Must-have-High-Heels und Affären durchaus salonfähig sind. Der Film enthüllte dann die Tragödie: Carries Hochzeit platzt – erst mal, Miranda, Charlotte und Samantha schuften mit bei der Trauerarbeit. In Liebesdingen haben die Damen einiges dazugelernt, ihre sexy Eskapaden, frechen Dialoge und rührende Herzschmerzen haben sie sich bewahrt – stilvoller kann Freundschaft kaum sein.

Hier geht es weiter zur Filmrezension sowie zum Kinotrailer.