COCOON CLUB
Stadtteil: Fechenheim
Sven Väths spektakulärer Club hat seinen Platz als Clubinstitution gefunden und die Restaurants Silk und Micro gehören fest zur gehobenen Gastronomie. Freitag und Samstag sind die Clubbing-Tage im großen Club, der längst nicht mehr nur Techno bietet: Internationale House- und Elektronika-Spezialisten bieten ein vielseitiges Programm. Im Micro sind unter der Woche auch mal Black Music und NuJazz zu hören. Seit zwei jahren etabliert sich das Cocoon auch als Musikbühne, vielbeachtete Live-Konzerte von Deichkind (Deutsch HipHop) und Underworld (Elektronika-Legenden) fanden in der hier hier statt, weitere sind geplant.
Mehr Infos…


UNITY
Stadtteil: Ostend
Dienstags spielt hier die viel gelobte Unity-Hausband bei Unity live für ein szeniges und junges Publikum. Sonst gibt es seelenvolle Musik vom Plattenteller. Mittwochs als harsche Breakbeatvariante bei ,Unity In Bass, donnerstags im Mix von Szenedarling Julian Smith (Achtung: früh kommen!). Freitag und Samstag stehen hochkarätige lokale DJs an den Plattentellern, manchmal auch internationale Gäste. Sonntags wird’s loungig mit Sounds des Mittleren Ostens live mit dem Orchester El Maachi Musique Du Grand Maghreb oder vom DJ.
Mehr Infos…


BATSCHKAPP
Stadtteil: Eschersheim
Seit 30 Jahren eine feste Größe im Frankfurter Nightlife. Die Ex-Sponti-Zentrale ist nicht nur eine der wichtigsten Livebühnen
(Konzerte, Lesungen) der Stadt, sondern am Wochenende auch die angesagteste Alternative-Disco Frankfurts. Der Idiot Ballroom am Freitag war schon Ende der Achtziger ein Erfolg. Geändert haben sich nur Generationen und Musik. Das Gebäude selbst hat seinen Indie-Charme bewahrt.
Mehr Infos…


O25
Stadtteil: Ostend
Hier sind die Styles zu finden, die anderswo oft zu kurz kommen. Das O25 ist Frankfurts erste Adresse für Reggae- und Dancehall, manchmal Breakbeat-Disco, eine Anlaufstelle für Brasilia, aber auch die Heimat des Britpop- und Indie-Forums Karrera Klub. Uli Schlepper und Jesko Barabas sind als kreative Partyplaner immer wieder für schräge und spaßige Events gut, eine Luftgitarrenmeisterschaft, ein Schullandheimausflug oder eine Bootstour etwa. Das O25-Booking veranstaltet darüber hinaus Livekonzerte mit internationalen und lokalen Pop- und Grungebands. Bis Ende 2007 wird der in Abschnitten erfolgte Umbau des Clubs abgeschlossen sein. Das Samstagsprogramm wurde vereinheitlicht: Jede Woche heißt es nun im partytauglichsten Gewölbekeller Frankfurts: We rock you! mit Rock- und Partymusik auf zwei Floors.
Mehr Infos…


U 60311
Stadtteil: Innenstadt
Für Techno- und Housefans ist die ehemalige Unterführung in der Innenstadt nach wie vor eine Institution für elektronische Musik aller Schattierungen. Neben den internationalen DJs finden sich beliebte Dauergäste wie Chris Liebing, Gayle San, Paul van Dyk, Carl Cox oder die Discoboys im Line-Up. Zudem hat der Technoclub vom Altmeister Talla 2XLC sowie der Shooting Star Felix Kröcher ihre Homebase in der Halle unter dem Rossmarkt. Nach dem Umbau letzten Jahres, bei dem der Club farbiger gestaltet wurde, wurde das musikalische Spektrum erweitert. Neben eher funkigen Partyformaten ist seit 2006 der House-Zirkus Private Fiction mit seinem schrillen Dresscode hier vertreten.
Mehr Infos…

Weiter geht’s auf der nächsten Seite.


LIVING XXL
Stadtteil: Innenstadt
Im Living XXL wird auch mitten in der Woche ausgelassen gefeiert. Schon am Mittwoch zur After-Work-Party ist es brechend voll,donnerstags wechselt das Party-Motto: vom feurigen Salsa-Event zum bunt gemischten meet, eat & dance bis hin zu Feelings, der Party, bei der kein Gefühl unberührt bleibt. Die kultige Tommy Steiner´s Schlagerparty mit Stargast findet nun an jedem fünften Donnerstag im Monat statt (also nur noch 3-4 mal pro Jahr). Dem Freitag verleiht man Würze bei der Spice Your Soul Party (Black, House und Dance-Classics), samstags holt man sich den ultimativen Kick bei der Finest House & Soul-Party, hier gilt dann: Dresscode smart & casually.
Mehr Infos…

APT-APARTMENT
Stadtteil: Ostend
Das APT – Apartment eröffnet dem Besucher eine angenehme und entspannte Clubatmosphäre. Mit seinen verschiedenen Bereichen spiegelt der Club alle Räume eines Apartments (Küche, Bad, Wohnzimmer, Schlafzimmer) wieder und überzeugt durch enorm große Liebe zum Detail sowie sein kontrastreiches Programm. Getreu dem Motto Feel at home öffnet sich der Club dem Trend orientierten und kosmopolitisch denkenden Gast und beweisst, dass Anspruch und Qualität mit erotisierender Atmosphäre und willenlosem Spaß einhergehen. Mit Beginn der Party-Saison 2007/2008 läuft donnerstags Disco in my Pants (Disco-Pop-Classics ), freitags Funky Kitchen mit Dennis Smith & DJ Katch im Wechsel (Funk & House ) und samstags Hotel Burlesque mit The Saint, Chris Dis, Marco Sönke und Ken Scott im Wechsel plus Special-Guest (House).
Mehr Infos…


VELVET CLUB
Stadtteil: Innenstadt
Hohe Fensterfronten, große Stahltüren, wenig samtenes, wie der Name Velvet vermuten lässt. Im Inneren mischen sich Holzoptiken, Spiegelwände, eine von unten beleuchtete Tanzfläche und die umlaufende Galerie zu den augenfälligen Stilelementen der Location. Livekonzerte, die Comedyreihe ,Nightwash‘, außerdem monatlich wechselnde Premium Club-Events bilden das Programm. Freitags, zu „Velvet Steel“, laufen eher electrolastige Sounds, samstags, zu „Velvet Glow“, darf es vielfältiger sein. Das Booking arbeitet kontinuierlich an neuen Ideen und bietet Fremdveranstaltern immer wieder ein Forum. Das Velvet erfindet sich durch diesen Mix aus Programm-Club und Themen-Partys immer wieder neu.
Mehr Infos…

KING KAMEHAMEHA CLUB
Stadtteil: Ostend
House, Soul und Jazz haben hier ihr festes Zuhause egal, ob von den Resident-DJs Steve Blunt, Monique und Oli Roventa oder internationalen Gästen aufgelegt oder live bei der beliebten King Kamehameha Clubband um Leader Mick Woll, die jeden Donnerstag zu hören ist. Daneben sorgen immer wieder die schrill-stylischen Mottopartys externer Partymacher wie ENVY oder das Houselabel Hed Kandi für schweißtreibende Furore, die das schicke und hippe Publikum genießt. Der King Kamehameha Club Frankfurt wurde im März 2007 renoviert, Toiletten und Garten umgebaut. Wer grundlegend Neues erwartete, wird aber enttäuscht: Der Club an sich ist ein Klassiker, erklärt King-Ka-Boss Madjid Djamegari. Das Grundkonzept bleibt, weil es sich einfach bewährt hat.
Mehr Infos…


MONZA
Stadtteil: Innenstadt
Das Frankfurter Monza ist seit nunmehr 8 Jahren Anlaufstelle für angesagte Parties im elektronischen Musikbereich. Am Wochenende (Fr & Sa) öffnet der Club ab 23 Uhr seine Türen undbietet den Gästen ein breites Klangspektrum irgendwo zwischen Techhouse, Minimal und Elektro, meist bis in die Morgenstunden. Neben den Residents Al-X, Steffen Nehrig, Null.Eins, Chris Wood, Chris Leetz, Kid Kazaam & Bo Irion stehen internationale Top DJ`s wie Matthias Tanzmann, Phonique Dub Taylor oder Konrad Black an denPlattenspielern und sorgen für eine unverwechselbare Stimmung. An jedem Mittwoch darf ab 21 Uhr zu erfrischenden House- und DanceTunes getanzt werden – gemischt von Loco Mania. Der pseudo-industrielle Charme des Monzas und die Video-, Licht- und Soundanlagen der zwei Ebenen sorgen jeweils für stimmige Szenerien.
Mehr Infos…