Auch 2010 vergibt 13TH STREET wieder den „Shocking Shorts Award“ im Rahmen des Filmfest München an einen Nachwuchsregisseur. Bereits zum elften Mal ermöglicht der Sender für Thriller, Horror & Crime dem Gewinner des etablierten Kurzfilmpreises, sich im Rahmen des „Universal Studios Filmmasters Program“ Know-how und Auslandserfahrung bei den Universal Studios, einem der Major Filmstudios in Hollywood, anzueignen.

Der Sieger verbringt zwei Wochen in Hollywood, in deren Verlauf er bei den Universal Studios wichtige Abteilungen wie Drehbuch-Entwicklung, Produktion und Marketing durchläuft, an Screenings und Besprechungen teilnimmt und auf dem Set einer Produktion dabei ist.

Oscarpreisträger Florian Henckel von Donnersmarck, der im Jahr 2000 mit dem „Shocking Shorts Award“ ausgezeichnet wurde, über den Preis: „Es gibt keinen anderen deutschen Kurzfilmpreis, hinter dem ein mächtiges Studio steht. Wer von Universal ausgezeichnet wird, der wird auch auf dem internationalen Parkett bemerkt.“

Nachwuchsregisseure sind aufgerufen, ihren Beitrag für den „Shocking Shorts Award 2010“ an 13TH STREET zu schicken. Um in die Endauswahl zu kommen, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

• Der Kurzfilm ist den Genres Action, Krimi, Thriller, Mystery oder Horror zuzuordnen.
• Der Kurzfilm ist deutschsprachig, nicht älter als zwei Jahre und maximal 30 Minuten lang.
• Einsendeschluss ist der 28. Februar 2010.


13TH STREET wird alle nominierten Filme im Vorfeld zum Award als „Shocking Shorts“- Premieren zur besten Sendezeit am Samstag um 20.13 Uhr ausstrahlen. Eine hochkarätige Jury aus Schauspielern und Filmemachern – im Jahr 2009 unter anderem Schauspieler Mario Adorf, Schauspielerin Jana Pallaske und Produzent Nico Hofmann – entscheidet, welcher Nachwuchsregisseur den „Backstage-Pass“ für Hollywood bekommt. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Filmfests München statt.


Einsendung der Beiträge an:
13TH STREET, z.H. Jonathan Bennett, Theresienstr. 47a, 80333 München.
Per Mail: Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese E-Mail-Adresse anzuzeigen.