Jamie Lidell ist vom Motown-Soul in Richtung Funk abgebogen. Einspurig fährt er mit dem neuen Album trotzdem nicht. Er schlingert von fröhlichen Grooves in maschinell wumpernde Bässe, holpert von Spaghettiwestern-Bläsern über verzerrtes Gitarrengeschrammel. Dass einige Stationen der genialen Irrfahrt allzu experimentell klingen, macht schon allein das herzzerreißende Titelstück „Compass“ wieder wett.

Video-Tipp: „Another Day“ von Jamie Lidell