Putzig sieht Duffy noch immer aus. Singen möchte sie nicht mehr so. Auf „Endlessly“ klingt die Waliserin, als hätte man ihre Stimme mit Schmirgelpapier aufgeraut. Dennoch zimmert sie mithilfe von The Roots und Albert Hammond weiter an dem, was sie zur Marke gemacht hat: Retro-Soulpop. Sie nimmt den 60s-Sound in die Zange, klopft ihn auf Herzschmerzballaden ab und tariert diese mit Tanznummern wieder aus. Universal