Die Situation ist so einfach wie perfide: vier geniale Mathematiker, eingeschlossen in einem Raum. Per E-Mail erhalten sie kniffelige Denkaufgaben. Lösen sie diese nicht in einer vorgegebenen Zeit, bewegen sich die Wände des Zimmers immer weiter aufeinander zu. Wer ist der Unbekannte, der die Rätsel schickt? Warum hält er die Mathe-Genies gefangen? Und was verbindet die vier? Die Antworten auf diese Fragen sind weniger aufregend als der panische Überlebenskampf des Quartetts und die Aufgaben, an deren Lösungen man als Zuschauer munter miträtselt.