Auf einer DFB-Pressekonferenz am Freitagmittag gab Jogi Löw seine Entscheidung bekannt. Lahm tritt damit für die Zeit während der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika die Nachfolge von Michael Ballack an, der aufgrund eines Syndesmoseband-Anrisses sowie eines Innenbandrisses verletzt ausfällt. Bastian Schweinsteiger, der ebenfalls als potentieller Kapitän gehandelt wurde, bekleidet das Amt des Vize-Kapitäns und soll Ballack vor allem spielerisch vertreten.


Auch die Torwart-Frage ist endlich geklärt. Für den verletzten René Adler (Rippenbruch) rückt Manuel Neuer von Schalke 04 auf die Position des ersten Torwarts. Damit setzte er sich gegen Bremens Tim Wiese und Bayerns Jörg Butt durch. Seinen ersten Auftritt als offizielle Nummer 1 hat Neuer am Samstag im Testspiel gegen Ungarn (19:25 Uhr, ZDF). Philipp Lahm wird dagegen genau wie Schweinsteiger, Müller und Butt geschont. Miroslav Klose trägt daher die Kapitänsbinde und damit die Verantwortung auf den Platz.