Die deutsche Elf unterlag, nach ihrer Gala-Vorstellung gegen Australien am ersten Spieltag der WM, im zweiten Gruppenspiel Serbien mit 0:1. Dabei taten sich Jogis Jungs vor allem in der ersten Halbzeit, gegen die in der Defensive sicheren Serben, schwer. Eine Minute nach der Gelb-Roten-Karte gegen Klose wegen wiederholten Foulspiels gelang Milan Jovanović in Minute 38 der 1:0-Siegtreffer. In Hälfte zwei erspielte sich Deutschland dann mehr Chancen. Allein Lukas Podolski scheiterte gleich mehrmals aus guter Position. Podolski war es dann auch, der nach einer Stunde die Chance zum Ausgleich per Elfmeter nicht nutzten konnte – Vladimir Stojković im Tor der Serben hielt. Auch die eingewechselten Cacau, Marko Marin und Mario Gomez schafften es letztlich nicht mehr, für zwingende Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu sorgen. Somit wird die letzte Partie der Vorrunde, am kommenden Mittwoch gegen Ghana, für die deutsche Elf zu einem echten Endspiel um den Einzug ins Achtelfinale. André Depcke

Video-Tipp: Blumentopf RAPortage #3: Deutschland – Serbien