Deutschland hat es geschafft! Mit einem historischen 4:1-Sieg brachte die Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw der englischen Elf ihre bisher höchste WM-Niederlage bei und zog selbst vollkommen verdient ins Viertelfinale ein. Nach den beiden Toren von Miroslav Klose und Lukas Podolski kamen die „Three Lions“ dank Matthew Upson zwar noch einmal heran, der Ausgleich wurde ihnen jedoch verwehrt. Schiedsrichter Jorge Larrionda erkannte ein spiegelverkehrtes Wembley-Tor nicht an. In der zweiten Hälfte machte Thomas Müller mit einem Doppelpack dann alles klar. Am Abend gewann die argentinische Nationalmannschaft 3:1 gegen Mexiko und erwartet nun am Samstag Deutschland zur Neuauflage des Viertelfinales von 2006.
André Depcke

Video-Tipp: Blumentopf RAPortage #7: Deutschland – England