In einer für Dienstagmittag anberaumten Pressekonferenz gab Löw seine Entscheidung bekannt. Neben Löw bleiben auch Teammanager Oliver Bierhoff, Co-Trainer Hans-Dieter Flick und Torwarttrainer Andreas Köpke in ihren Ämtern. Nach Ende der WM hatte sich der Bundestrainer hinsichtlich seiner beruflichen Zukunft etwas Bedenkzeit erbeten, nachdem zu Jahresbeginn erste Verhandlungen mit DFB-Präsident Theo Zwanziger gescheitert waren. Jetzt allerdings wird Löw also auch bei der kommenden Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine auf der Trainerbank Platz nehmen. Zwanziger hingegen ließ seine Zukunft weiter offen‎. André Depcke