Zero 7 – „Light Blue Movers“ >>> 5/5 Punkten
Angefangen haben sie mit Remixen für Lenny Kravitz oder Radiohead. Mittlerweile blicken Henry Binns und Sam Hardaker vom britischen Ambient-Duo Zero 7 auf vier eigene Alben zurück. Für die beiden Grund genug mit „Record“ ein Best-Of zu veröffentlichen. Dessen „Amazon Exclusive Digital Version“ enthält neben den regulären 16 Songs auch das schwerelose, träumerische Stück „Light Blue Movers“.
>>> Hier den Song gratis herunterladen!


Fotos – „Porzellan“ >>> 4/5 Punkten
Fotos in schwarzweiß: Auf ihrem dritten Album „Porzellan“ (VÖ: 10. September) überraschen die Hamburger Indierocker Fotos mit ungewohntem Sound. „Wie aus Stein, hart und kalt, wie aus Stein, wie Asphalt“, heißt es da etwa im gleichnamigen Titelsong. Und so klingen die vier dann auch – düster, schwermütig und minimalistisch wie nie zuvor.
>>> Hier den Song gratis herunterladen!


Philipp Poisel – „Schwarz Zu Blau“
>>> 4/5 Punkten
Stuttgarts Singer/Songwriter-Juwel Philipp Poisel nahm sich den Überhit „Schwarz Zu Blau“ von Großstadtphilosoph Peter Fox zur Brust. Aus der ungeschönten Berlin-Hymne machte der 27-Jährige eine bezaubernde akustische Gitarrennummer. Die ist übrigens nicht auf „Bis Nach Toulouse“ (dem Nachfolger von „Wo fängt dein Himmel an?“) enthalten, sondern ein exklusiver Online-Freetrack.
>>> Hier den Song gratis herunterladen!

André Depcke