SYLT – Für Windprofis

Wasser-Action Sylt ist die Wiege des Wellenreitens. Schon in den 70ern haben Rettungsschwimmer von ihren Wintertrips in den Süden die ersten Wellenreit-boards mit nach Deutschland gebracht. Wenn Flaute ist, aber Wellen an den Strand rollen, sieht man die Jungs auch heute noch auf dem Wasser.

Profis vor Ort Zur Worldcup-Zeit Ende September tummelt sich hier die gesamte Windsurf-Weltelite vor dem Brandenburger Strand. Und selbst der Gottvater des Windsurfen, Robby Naish, lässt es sich nicht nehmen, bei jedem Syltbesuch noch seine Wellenritte und Sprünge zu zeigen.

Insiderwissen Sylt ist das anspruchsvollste Revier in Deutschland, mit den höchsten und kräftigsten Wellen und viel Wind. Bei Westwind hat man hier extrem schwierige auflandige Bedingungen, da scheitert selbst mancher Hawaii-Crack. Für Klaas Voget ist es sein Lieblingsspot in Deutschland geworden, nicht zuletzt weil er hier bei den letzten Worldcups so erfolgreich war.

Flautenkiller Auf Sylt herrscht immer Party. Im Sommer ist hier ein Schaulaufen der Reichen und Schönen, wer was auf sich hält, fährt hier her. Angesagt ist natürlich Kampen zum Sehen oder Gesehen werden. Oder man geht in die „Sansibar“ zum Schlemmen. Vogets Lieblingsplatz ist an der Düne 16. Dort ist es sehr viel entspannter und man trifft tagsüber auch „normale“ Leute. Genau wie abends an der Buhne 16.

Service Windsurf World Cup, 23.9.-2.10., Brandenburger Strand, Westerland, windsurfworldcup.de; Sansibar, Hörnumer Str. 80, Rantum, Tel. 04651/964646, tgl. ab 10.30 Uhr, sansibar.de; Buhne 16, Listlandstr. 133b, Kampen, Tel. 04651/446827, buehne16.de;

weitere Infos unter: sylt.de; syltshuttle.de, syltfaehre.de, kampen.de

Auf der nächsten Seite: Rügen

RÜGEN – Für Urlaubs-Surfer

Wasser-Action Der Spot ist noch nicht so bekannt wie viele andere Plätze, doch bei Ostwind fast unschlagbar gut und gehört damit zu den besten Wave-Spots Deutschlands. Eine Mole lenkt die Wellen und ordnet sie, sodass sie bei kräftigem Ostwind mit zwei bis drei Meter Höhe reinrollen und perfekte Sprungschanzen bilden.

Profis vor Ort Hier trifft man eher die Locals von Rügen oder ein paar Surffreak aus Rostock, wenn Ostwind angesagt ist. Doch im vergangen Jahr waren bei den „Red Bull Big Days“ auch die besten deutschen Surfer am Start wie Lars Gobisch und die Jamaer-Brüder.

Insiderwissen Rügen hat viel zu bieten, bei Flaute mit einem Kajak an den bekannten Kreidefelsen vorbeizupaddeln ist schon beeindruckend. Oder man stellt sich auf ein SUP-Board und trainiert ein wenig Rumpf- und Schultermuskulatur beim Stand-up-Paddeln.

Flautenkiller Das Ostseebad Sellin mit der Selliner Seebrücke ist in jedem Fall einen Besuch wert. Hier kann man auch einfach mal am Strand chillen und die Sonne und Ostsee genießen. Und der „Koloss von Prora“ – das längste Haus der Welt, das sich über fast 4,5 Kilometer erstreckt – ist ein monumentales Relikt aus der Zeit des Nationalsozialismus.

Service ProBoarding Kitesurfschule, Dörpstrat 35, 18586 Thiessow, Tel. 038308/85916, 15 Euro inkl. Board, Paddel & Neopren, proboarding.de; Dokumentationszentrum Prora, Objektstraße, Block 3, Prora, Tel 038393/ 13991, doku mentationszentrum-prora.de; Selliner Seebrücke, Warmbadstraße, Ostseebadseelin, Tel. 038303/160, ostseebad-sellin.de;

weitere Infos unter: rügen.de, weisse-flotte.de

Auf der nächsten Seite: Norderney

NORDERNEY – Für Allrounder

Wasser-Action Neben den Windsurfern tummeln sich hier inzwischen wie eigentlich überall an der Küste auch viele Kiter und Stand-up-Paddler auf den Nordseewogen. Aber Spaß bringt auch immer ein Surftrip zu einer der benachbarten ostfriesischen Inseln, zum Beispiel nach Baltrum oder Langeoog.

Profis vor Ort Wenn einer für Norderney steht, ist es Bernd Flessner. Flessner hat wie kein anderer das Windsurfen in Deutschland in den letzten 20 Jahren geprägt, und seine hohen Front-Loops bei 8 bis 10 Windstärken sind immer noch legendär. Für den Surf-Pro ist Norderney sein Hawaii, Klaas Voget hat er beim Start seiner Wettkampfkarriere immer unterstützt und viel von seiner Erfahrung an ihn weitergegeben.

Insiderwissen Norderney bietet bei Wind aus westlichen Richtungen die typischen chaotischen Nordseewellen, die Voget besonders gern mag. Zudem ist hier an guten Tagen nicht zu viel los auf dem Wasser – die Insellage hält viele von einem Kurztrip ab, und meist sieht man hauptsächlich die Locals in den Wellen.

Flautenkiller Der breite und feinsandige Strand von Norderney lädt geradezu zu einer Partie Beachvolleyball oder einem ausgedehnten Strandlauf ein. Und mit etwas Glück trifft man auch die Fußballprofis von Freiburg oder Hannover, die sich hier auf die nächste Saison vorbereiten.

Service Surfschule Norderney, (Windsurfen, Stand-up-Paddeln, Kitesurfen), Am Yachthafen, Norderney, Tel. 04932/648, surfschule-norderney.de; Baltrum-Fährverkehr, Tel. 04939/91300, baltrumlinie.de; Langeoog-Fährverkehr, Tel. 04972/ 6930, schiffahrt-langeoog.de; Norderney-Fährverkehr, 04931/9870, reederei-frisia.de,

weitere Infos unter: norderney.de, baltrum.de, langeoog.de

Auf der nächsten Seite: Fehmarn

FEHMARN – Für Beginner

Wasser-Action Fehmarn ist zur Kolonie der Kitesurfer geworden. Manchmal tanzen Hunderte von Schirmen am Himmel und machen sein Azur zu einem bunten Flickenteppich. Und die Flugeinlagen guter Kiter sind absolut spektakulär. Aber Fehmarn ist auch die Insel der Windsurf-Einsteiger: Nirgends findet man so viele sichere, stehtiefe Reviere zum Lernen.

Profis vor Ort Der Fehmaraner Ex-Surfprofi und heutiger Chef von Core Kiteboarding Bernd Hiss schlitzt auf Fehmarn immer gern die Wellen. Auch viele Fahrer des Deutschen Windsurfcups trainieren an den Spots der Insel.

Insiderwissen Fehmarn ist nicht nur einer der sonnenreichsten Plätze in Deutschland, es ist auch einer der windsichersten an der Ostsee. Und man findet bei jeder Windrichtung den richtigen Platz, um sein Segel aufzuriggen und aufs Wasser zu gehen.

Flautenkiller Eine Radtour einmal um die Insel (ca. 60 Kilometer) oder eine Tour auf Inline-Skates – ja die gibt’s noch – sorgen für aktiven Flautenspaß. Und wer entdecken möchte, wie sich der Windsurfsport in den letzten 35 Jahren entwickelt hat, der besucht das erste und einzige Surfmuseum der Welt in Burg. Die Veteranen des Windsurfens, die Charchulla-Zwillinge (72) haben das Windsurfmuseum 2007 eröffnet.

Service Core Kiteboarding, Am Steinkamp 2, Burg auf Fehmarn, Tel. 04371/889340, corekites. com; Surfmuseum Fehmarn, Landkirchener Weg 46, tgl. 10-18 Uhr, surfmuseum-fehmarn.de; Fahrradverleih Fehmarn-Travel, Landkirchener Weg 23, tgl. 9-18 Uhr;

weitere Infos unter: fehmarn.de, fehmarn-travel.de

Auf der nächsten Seite: Klitmøller

KLITMØLLER – Für Wellenreiter

Wasser-Action Das Muschelriff in Klitmøller bei Südwind oder die Mole in Hanstholm bei westlichen Winden bieten die besten Surfbedingungen in ganz Nordeuropa. Fünf Meter hohe Wellen sind hier keine Seltenheit, dazu das raue Nordseeklima und die Luft- und Wassertemperaturen, die nicht immer kuschelig sind – das macht den Spot einzigartig.

Profis vor Ort Cold Hawaii ist der Spitzname für Klitmøller. Hier entdeckt man die besten Surfer Dänemarks auf dem Wasser, wie Kenneth Danielsen. Aber auch die norddeutsche Surfszene aus Kiel wie Steffi Wahl oder Ingo Meyer tummeln sich bei guten Bedingungen an den Spots rund um Klitmøller aus. Die Show aus Sprüngen und Wellenritten, die man dann geboten bekommt, lässt selbst die alten Fischer von Klitte staunen.

Insiderwissen Am Nachmittag, wenn die Fischer ihre Boote an den Strand ziehen und den Fang des Tages abladen, bekommt man eine Vorstellung, was für ein harter Knochenjob das Fischen an der Nordsee ist. Aber man sieht auch, was es abends zu essen gibt.

Flautenkiller Wenn es mal nicht weht an der Küste von Klitmøller, dann sind lange Spaziergänge am Strand ein Traum. Und im Spätsommer lohnt sich auch ein Abstecher in die Wälder hinter den Dünen und an den nahe gelegenen See: Hier finden Pilzsucher echte Leckerbissen für eine Pilzpfanne am Abend.

Service Muschelriff, Ørhagevej, Thisted; Live-Wellencam für Klitmøller, waves4you.de; Leuchturm Hantsholm, Tårnvej 21; Museums Center Hantsholm, Molevej 29, museumscenterhanstholm.dk; Fischauktionshalle, Auktionsgade 11, Hanstholm, hanstholmhavn.dk;

weitere Infos unter: klitmoeller.dk, westwind-klitmoeller.dk